Husumer Matjestage

weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt

Der Matjes Anbiss wird alljährlich nach bewährtem Ritual zünftig zelebriert. Das Procedere der Husumer Matjestage bekommt durch die Mitwirkung namhafter Politiker eine besondere Note.
Die Veranstaltung findet an der Nordseeküste statt, direkt am Husumer Hafen in der Hafenstrasse, der Schiffbrücke und der Kleikuhle. Für die richtige Atmosphäre und Stimmung auf diesem maritimen Fest sorgen diverse Life - Acts. Doch der Hauptdarsteller dieser Veranstaltung bleibt weiterhin der schmackhafte Matjes.

Matjes - News

Matjes sind besonders milde Salzheringe, die durch Enzyme in einer Salzlake gereift sind. Der ursprüngliche Herstellungsprozess wurde bereits im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt.

Es werden Heringe verwendet, die Ende Mai/Anfang Juni in der Nordsee vor Dänemark oder Norwegen gefangen werden, bevor ihre Fortpflanzungszeit beginnt. Dann haben sie einen relativ hohen Fettgehalt (über 15 %) und Rogen oder Milch sind noch nicht ausgebildet.

Durch einen Kehlschnitt werden die Kiemen entfernt und der Hering teilweise ausgenommen; Teile des Darms und vor allem die enzymhaltige Bauchspeicheldrüse verbleiben im Fisch. Anschließend werden die Heringe in einer Salzlake für ungefähr fünf Tage eingelegt, traditionell in Eichenfässern.

...Matjestage mit Husumer Shanty-Chor... Dieser Chor bringt immer wieder die Ursprünglichkeit der Shanties zum Ausdruck... ein echtes Hafen-Feeling hier in Husum...
...besoders Matjesliebhaber sind herzlich eingeladen zum Matjes-Buffet am Husumer Binnenhafen...